Die hohe Kunst des Wohlfühlens

Vol. 97

Der in Nordengland geborene Musiker Ian Fullwood begann im Alter von 17 Jahren mit dem Saxophonspielen – als Autodidakt.


Nach der Schule studierte er in Guilford Gartenbau und verdiente sich an den
Wochenenden als Straßenmusiker Geld dazu. So wurde eine Band auf ihn aufmerksam, mit der er unter anderem regelmäßig Sessions im BBC Radio hatte.


Mit 20 Jahren zog er nach London, wo er mit Größen der damaligen Szene wie Rick Astley, James Hunter und Guru Josh spielte.


1996 kam er nach Deutschland und gründete gemeinsam mit Jason Wright die Band „The Wright Thing“. In dieser Zeit etablierte er sich in der deutschen Musikszene, in der er neben Live-Auftritten auch als Songwriter und Producer tätig ist.


Mit seinen Veranstaltungsreihen „The Garden“ und „oneOone-Club“ baute er sich seine eigenen Live-Music-Clubs mit vielfältigen Musikstilen von Jazz bis Modern Electro auf.


Ian Fullwood spielt mit großen Namen des Musikgeschäfts wie Jools Holland, Aura
Dione, Cassandra Steen, Max Mutzke, Roachford und Helmut Zerlett.